Melchingen 16.09.2017 von
Thomas Sävert
Zeitpunkt: gegen 12:15 Uhr MESZ. Beobachtung einer ausgeprägten Trichterwolke von Melchingen aus: "Windhose oder kleiner Tornade, nahe der Burgruine Melchingen. Bodenkontakt leider nicht bestätigt bisher, aber auf dem aufgenommenen Bild kann man es erahnen. Schäden wurden keine festgestellt, da der Bodenkontakt entweder mitten im Wald oder auf einer Freifläche (Acker/Wiese) stattfand. Zum Zeitpunkt war es im Dorf selbst windstill, nur ein kurzer Hagelschauer folgte darauf mit mäßigem Wind. Ob die Windhose auf der Anhöhe oder dahinter niederging, weiß leider auch niemand. Das Bild wurde südwestlich der Kirche St. Stephan Melchingen aufgenommen und zeigt im Hintergrund die sogenannte Halde. Im Wald auf der Anhöhe ist die Burgruine Hohenmelchingen, in einem dicht bewaldeten Gebiet."

Auf einer Ackerfläche hinter der Erhebung gab es im Bereich östlich der Burgruine Hohenmelchingen offensichtlich Bodenkontakt des Wirbels. Ein Bauer hat sich nämlich gewundert, warum er einen Graben im Acker hatte. Der Boden war wohl sehr trocken die Tage zuvor und die Felder schon umgepflügt er meinte es waren ca. 6-8m auf einer Länge von ca 200m, dann kam aber eine angrenzende Wiese. Mehr dazu wird noch erkundet.

Melchingen 1
© by Markus Haiß


zur Tornadoliste von Thomas Sävert

zur Homepage von Thomas Sävert