Niepars (Mecklenburg-Vorpommern)

 03.08.2017 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: vermutlich gegen 17:30 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Ostsee-Zeitung vom 04.08.2017: "Windhose lässt Bäume umstürzen, Blitz legt Zugverkehr lahm - Rund um Niepars (Vorpommern-Rügen) ging am Donnerstagabend gar nichts mehr. Umgestürzte Bäume blockierten die B 105. Ein Blitzeinschlag im Stellwerk sorgte für eine defekte Schranke in Martensdorf. Der Zugverkehr war lahm gelegt. Niepars. Rund um Niepars ging nach einem Gewitter am Donnerstagabend gar nichts mehr: Die Autofahrer standen gleich an zwei Stellen im Stau. Und auch der Zugverkehr zwischen Stralsund und Niepars war lahm gelegt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Feuerwehrleute sprachen von einer Windhose, die zwischen Niepars und Martensdorf wütete. Durch das Unwetter waren auf dem Radweg an der Bundesstraße 105 gleich hinter Martensdorf Richtung Kummerow gegen 18 Uhr drei schlanke Bäume umgestürzt, deren Kronen aber bis auf die Straße fielen. "Wir mussten den Autoverkehr für rund 20 Minuten stoppen, denn die Bäume mussten von der Fahrbahn gezogen und dann zersägt und weggeräumt werden. Damit wir auch sicher arbeiten konnten, ging das nicht ohne Vollsperrung", sagt Gregor Wedig. [...]"

Windhose lässt Bäume umstürzen (Ostsee-Zeitung, 04.08.17)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter.com)